Taufe



Taufe in St. Christophorus auf Sylt





Die Taufe ist der Beginn des christlichen Lebens und Eingang zu allen weiteren Sakramenten. Sofern Sie sich oder Ihr Kind taufen lassen wollen, dann melden Sie sich gerne beim Pfarrbüro, um einen Termin festzulegen.

Sofern Sie nicht ständig auf Sylt wohnen, beachten Sie bitte: Grundsätzlich ist Ihr jeweiliger Heimatpfarrer für die Taufe der Person zuständig, die auf seinem Pfarrgebiet wohnt. Deshalb können Personen, die nicht ständig auf Sylt leben, nur in begründeten Ausnahmefällen mit der Genehmigung ihres Heimatpfarrers in der Pfarrei St. Christophorus auf Sylt zur Taufe zugelassen werden.
 

Wichtig für die Taufspendung ist die Teilnahme der Eltern und Paten an einer Taufkatechese. Sie dient dem gegenseitigen Kennenlernen der Taufeltern, Paten, Täuflinge und des Priesters sowie der Vermittlung bzw. Auffrischung der wichtigsten Kenntnisse über das Sakrament der Taufe und den katholischen Glauben.
Auswärtige Personen, die sich oder ihre Kinder in der Pfarrei St. Christophorus auf Sylt taufen lassen wollen, werden gebeten folgende Unterlagen zuzusenden bzw. auf dem Dienstweg (durch das Wohnsitzpfarramt) zusenden zu lassen:
  • schriftliche Genehmigung ihres Heimatpfarrers (sog. Entlassschreiben)
  • das mit dem Heimatpfarrer vollständig ausgefüllte Formblatt "Anmeldung zur Taufe"
  • das vom Standesamt ausgestellte Formular für religiöse Mitteilungen
Zumindest ein Taufpate muss katholisch sein und der Kirche angehören. Nicht-Katholiken, aus der Kirche Ausgetretene etc. können Taufzeugen werden.